Kunstdrucke und Textildruck

Kunstdrucke und Textildruck  

Willkomen auf unseren Portal für Kunstdrucke und Textildruck. Ausführliche Informationen zum Textildruckverfahren und Techniken, sowie Vorlagen, Muster und Anbieter. Farblehre der Kunst und Hersteller von Kunstdrucken, werden genauer betrachtet. Besuchen Sie auch unseren Shop oder den Downloadbereich.

Viel Spaß beim stöbern. Ihr Redaktions-Team www.kunstdrucke-textildruck.de

Textildruck Ideen und Motive 

Kunstdruck und Textildruck sind Bereiche des Druckwesens. Als Druck im Allgemeinen werden alle Verfahren bezeichnet, die zur Reproduktion von Druckvorlagen eingesetzt werden, wobei die Vorlage auf einen Träger, beispielsweise Papier oder Textilien, übertragen wird.

Dazu wird das Material, das bedruckt werden soll, angelegt, die Druckform eingefärbt und auf den Träger gepresst. Grundsätzlich liegt der Unterschied zwischen Kunstdruck und Textildruck im unterschiedlichen Druckträger sowie der Hochwertigkeit des Druckverfahrens.

Auch wenn der Begriff Kunstdruck umgangssprachlich als Synonym für nachgedruckte Gemälde benutzt wird und sicher auch vornehmlich dazu dient, sind diese Nachdrucke streng genommen nur dann Kunstdrucke, wenn sie ohne Raster oder mit frequenzmoduliertem Raster gedruckt wurden. Somit ist der Begriff weniger als Druck von Kunst zu verstehen, sondern vielmehr als eine Druckform, die den Originaleindruck der Vorlage wiederzugeben versucht.

Datenblatt Vorlage für eine Kunstdruck-Sammlung:

<<Datenblatt online bearbeiten und drucken>>

Weiterführende Berichte, Tipps und Artikel:

Kapitel 2:

Kapitel 3:

 Kunstdrucke erstellenDruckverfahren und Drucktechniken

Vierfarbdruck und Druckfarben 

Durch die Vielzahl der Farben und Farbmischungen innerhalb eines Gemäldes grenzt sie sich somit klar vom normalen Farbdruck, wie etwa dem Vierfarbdruck, ab. Als Qualitätsmerkmal ist daher häufig die Anzahl der Druckfarben vermerkt und je mehr Druckfarben verwendet wurden, desto qualitativ höher ist der Druck und desto näher ist der Farbeindruck am Original.

Die Techniken des Kunstdrucks mit speziellen Farben finden jedoch auch bei Geldscheinen, Wertpapieren oder Urkunden Verwendung, also überall dort, wo die Kopierbarkeit erschwert werden soll. Bis in die 30er Jahre des 20.Jahrhunderts hinein, diente die Chromolithografie, die auf Godefroy Engelmann zurückgeht, als Verfahren für farbige Illustrationen von hoher Qualität.

Die Druckmethode für Textilien 

Der sog. Decoblock wurde entwickelt, um Kunstdrucke ohne Rahmen präsentieren und aufhängen zu können. Unter dem Begriff Textildruck werden alle Verfahren zusammengefasst, die das Bedrucken von Textilien ermöglichen, wobei hier umfangreiche Faktoren berücksichtigt werden müssen.

Baumwolle beispielsweise bedarf anderer Farben und Behandlungsmethoden wie Polyester oder Seide. Zudem muss, um das Gewebe vollständig zu durchdringen, ein Gesamtfarbauftrag erfolgen. Die derzeit gebräuchlichste Druckmethode für Textildruck ist der Druck mit Rotationsfilm oder Flachfilm.

Anleitung zum Zeichnen von Motiven für den Textildruck, als Beispiel im Video:

 

 Weiterführende Anleitungen, Vorlagen und Ratgeber:

Kommentar verfassen