Textildruck Kissen

Textildruck Kissen

Individuell gestaltete und bedruckte Kissen sind eine beliebte Geschenkidee mit persönlicher Note. Beim Textildruck Kissen sind sowohl direkte als auch indirekte Druckverfahren möglich. Das Bedrucken eines Kissens per Siebdruck erlaubt zwar die Darstellung vielfarbiger, komplexer Motive, ist jedoch durch die Vorkosten, die durch die Erstellung der Filme und Schablonen entstehen, bei kleiner Auflage zu kostenintensiv.

Der digitale Direktdruck benötigt keine Schablonen. Die Vorlage wird durch ein Grafikprogramm erfasst, bearbeitet und anschließend mit speziellen Textiltinten direkt auf das Kissen gedruckt. Bei beiden Druckverfahren sollte das Kissen jedoch weiß oder hell sein. 

Zudem kann der Digitaldruck nicht alle Farben darstellen. Beim indirekten Druck, der auch Transferdruck bezeichnet wird, wird das Motiv nicht direkt auf das Kissen übertragen, sondern zunächst auf eine Folie oder ein Papier gedruckt. Beim Flocktransfer beispielsweise wird das Motiv computergesteuert aus einer Flockfolie ausgeschnitten. Durch das Aufpressen des Motivs entsteht eine erhabene, weiche Applikation, die sich wie Samt anfühlt. 

Allerdings sollte das Motiv nur aus sehr wenigen Farben bestehen, muss eine Mindestgröße haben und als Vektorgrafik, also durch Umrisse, Linien und Flächen aufgebaut sein. Dadurch eignet sich der Flocktransfer besonders für Schriften oder Logos. Eine recht moderne Methode ist der Thermosublimationsdruck. Dabei wird das Motiv zunächst auf eine spezielle Folie gedruckt, die anschließend durch eine Thermotransferpresse auf das Kissen aufgebracht wird. 

Die hier verwendeten Spezialtinten dampfen in das Gewebe ein, wodurch sie eine vollständige Verbindung eingehen und der Druck anschließend kaum spürbar ist. Großer Vorteil dieses Verfahrens ist, dass sich verschiedene Materialien mit Polyesteranteil in Fotoqualität bedrucken lassen.    

Ähnlich dem Transferdruck gibt es für den Textildruck Kissen zu Hause Bügelfolien. Diese können mit einem handelsüblichen Drucker bedruckt und anschließend auf das Kissen aufgebügelt werden. Diese kostengünstige Variante hat jedoch den Nachteil, dass der Druck deutlich spürbar bleibt und meist eine weniger gute Qualität aufweist. 

Mehr Anleitungen, Vorlagen und Tipps zu Drucktechniken:

Kommentar verfassen