Anleitung: Webteppich zur Tasche verarbeiten

Anleitung: Webteppich zur Tasche verarbeiten

Webteppiche haben oft so schöne Muster, dass es fast zu schade ist, wenn sie nur auf dem Boden liegen oder an der Wand hängen. Andererseits muss das auch gar nicht sein. Denn das robuste Material eignet sich prima, um daraus originelle Taschen zu nähen.

Anleitung Webteppich zu Tasche verarbeiten

Je nach Muster, Form und Trageriemen kann so eine Tasche dann ein tolles Accessoire im Boho-Stil sein oder richtig elegant wirken.

Und wie sich im Handumdrehen ein simpler Webteppich zu einer Tasche verarbeiten lässt, erklären wir in dieser Anleitung!:

Die Materialien für eine Tasche aus einem Webteppich

  • handelsüblicher Webteppich, zum Beispiel im klassischen Läufer-Format von 120 x 60 cm

  • große, stabile Nähnadel

  • dickeres Baumwollgarn

  • Stecknadeln

  • Schere

  • Baumwollkordel, Lederriemen, Gürtel oder Ähnliches für den Trageriemen

Einen Webteppich zu einer Tasche verarbeiten – die Anleitung

Für die Tasche wird der Webteppich gefaltet. Dadurch ist die Form bereits vorhanden. Mit ein paar Nähten wird die Form fixiert. Dann kommt noch ein Trageriemen dran und schon ist die originelle Tasche fertig. Die Herstellung der Tasche ist also wirklich nicht schwer.

Aber gehen wir die Arbeitsschritte einzeln durch!

  1. Schritt: den Webteppich zur Tasche falten

Zunächst wird der Webteppich mit der gemusterten Vorderseite nach unten auf der Arbeitsfläche ausgebreitet. Dann werden die beiden langen Seiten zur Mitte hin eingeschlagen. Auf diese Weise wird festgelegt, wie breit die Tasche wird.

Wer seine Tasche recht klein haben möchte, kann die Seiten soweit umklappen, dass sie in der Mitte Stoß an Stoß aufeinandertreffen. Soll die Tasche breiter werden, werden die langen Seitenkanten nur entsprechend weit eingeklappt.

Damit nichts verrutscht, werden die umgeklappten Kanten mit Stecknadeln festgesteckt. Anschließend werden die beiden Seiten mit einer einfachen Naht über die ganze Länge fixiert.

Als nächstes wird der Webteppich so gefaltet, dass die beiden Fächer und die Klappe der Tasche entstehen. Gleichzeitig wird dabei festgelegt, wie hoch die Tasche wird.

Dazu wird die schmale Unterkante beispielsweise rund 75 cm hoch nach oben geklappt. Anschließend wird die Kante wieder um 25 cm zurück nach unten gefaltet. Und danach wird die Kante noch einmal um 25 cm nach oben gelegt. Durch diese Ziehharmonika-Faltung sind zwei Fächer entstanden und für die Klappe der Tasche sind noch rund 20 cm übrig.

[Webteppich-Tasche]

Webteppich-Tasche

Beim Falten der Tasche ist es aber nicht notwendig, alles exakt auszumessen. Stattdessen kann ruhig beim Falten ausprobiert und ermittelt werden, wie hoch die Tasche und die Klappe sein sollen.

Übrigens:

Durch die beiden Fächer bietet die Tasche viel Stauraum. Außerdem wird sie dadurch schön voluminös. Ist der Webteppich kleiner oder soll die Tasche nur ein Fach haben, kann sie so aber natürlich ebenfalls gestaltet werden.

In diesem Fall wird die Unterkante des Webteppichs nur einmal bis zur gewünschten Höhe nach oben geklappt.

  1. Schritt: die Tasche nähen

Gefällt die Form der Tasche, werden die beiden Fächer an den Seiten mit Stecknadeln festgesteckt. Dabei wird aber jedes Fach für sich fixiert. Die Fächer werden nicht miteinander verbunden.

Anschließend werden erst die Seitennähte vom hinteren Fach und danach die Seitennähte vom vorderen Fach geschlossen. Die Nähte können ruhig von Hand gearbeitet werden.

Außerdem müssen sie nicht unbedingt akkurat sein. Durch die rustikale Optik des Webteppichs sieht es gut aus, wenn auch die Nähte etwas robuster sind und optisch auffallen.

  1. Schritt: den Trageriemen anbringen

Ein Webteppich hat meist Fransen. An der Klappe können die Fransen ruhig erhalten bleiben. Innen in der Tasche könnten die Fransen aber stören.

Wer möchte, kann sie deshalb abschneiden. In diesem Fall sollte aber zuvor noch ein zusätzlicher Knoten auf jede Franse geknüpft werden, damit sich das Gewebe nicht lösen kann.

Eine andere Möglichkeit ist, dass Gewebe mit etwas Heißkleber zu fixieren oder eine Naht entlang der Kante zu nähen.

Nun fehlt nur noch der Trageriemen. Passend zum Webteppich kann er beispielsweise aus Baumwollkordel oder Juteschnur geflochten werden. Ein Lederriemen, ein ausgemusterter Gürtel, der Tragegurt von einer ausgedienten Tasche, ein Stück Sicherheitsgurt, eine breite Kette oder ein ähnlicher Gegenstand eignet sich aber genauso gut.

Der Trageriemen wird auf der Außenseite zwischen die beiden Taschenfächer gelegt und angenäht. Die Naht kann dann in der Tasche mit lockeren Stichen über die Mittelkante der beiden Fächer hinweg auf die andere Seite geführt werden.

Das gibt der Tasche zusätzliche Stabilität. Auf der anderen Seite wird der Trageriemen ebenfalls zwischen die beiden Taschenfächer geschoben und gut festgenäht.

Hat die Tasche nur ein Fach, kann der Trageriemen entweder außen auf den Seitenkanten oder innen angenäht werden. Damit ist die Tasche fertig!

Tipp:

Wer nicht möchte, dass die Klappe nur locker über die Tasche hängt, kann noch einen Magnetverschluss oder eine Steckschnalle anbringen. Außerdem kann das Muster des Webteppichs noch weiter ausgearbeitet werden.

Dazu können einzelne Felder des Musters mit Textilbuntstiften ausgemalt oder mit Textil-Farbspray bunte Flächen und Farbverläufe aufgesprüht werden.

Mehr Ratgeber, Vorlagen, Tipps und Anleitungen:

Thema: Anleitung: Webteppich zur Tasche verarbeiten

Anzeige
Twitter

Redaktion

Inhaber bei Internetmedien Ferya Gülcan
Peter Siegmund, 52 Jahre, Druckermeister, Martin Blechmann, 39 Jahre, Medientechnologe Druckverarbeitung, Ella Bitzobski, 35 Jahre, Mediengestalterin Digital und Print, sowie Ferya Gülcan, Redakteurin und Betreiberin dieser Webseite schreiben hier Wissenswertes, Tipps, Ratgeber und Anleitungen zu Drucktechniken und Druckverfahren.
Redaktion
Twitter

Letzte Artikel von Redaktion (Alle anzeigen)

Veröffentlicht von

Redaktion

Peter Siegmund, 52 Jahre, Druckermeister, Martin Blechmann, 39 Jahre, Medientechnologe Druckverarbeitung, Ella Bitzobski, 35 Jahre, Mediengestalterin Digital und Print, sowie Ferya Gülcan, Redakteurin und Betreiberin dieser Webseite schreiben hier Wissenswertes, Tipps, Ratgeber und Anleitungen zu Drucktechniken und Druckverfahren.

Kommentar verfassen