Moderner Kunstdruck

Moderner Kunstdruck

Moderner Kunstdruck vereint die hohe, traditionelle Handwerkskunst mit neuen, innovativen Technologien, um bedeutende Kunstwerke von großen aber auch unbekannten Künstlern möglichst detailgetreu zu vervielfältigen. Hauptabsicht des Kunstdrucks ist, der Charakteristik und dem Farbeindruck des Originalgemäldes so nahe wie möglich zu kommen. Die Vielfalt der Farben und Farbmischungen, die der Künstler dabei verwendet hat, sowie besondere Strukturen, die sich aus den unterschiedlichen Maltechniken ergeben, stellen den Kunstdruck dabei vor besondere Herausforderungen. 

Moderner Kunstdruck benutzt daher digitale Hilfsmittel und Druckverfahren. Zunächst wird die Vorlage unter Berücksichtung der Maltechnik und einer darauf abgestimmten Ausleuchtung abfotografiert und durch einen Scannvorgang digitalisiert. Die Bearbeitung am Computer und die Zuhilfenahme von Grafikprogrammen gleicht die Farben und die Strukturen dem Original an. 

Beim digitalen Pigmentdruck wird die Vorlage, nach Abstimmung der Farben und der Druckmaschine auf den zuvor grundierten Untergrund gedruckt. Die Farben leuchten intensiv, kräftig und sind UV-beständig. Einige Motive erfordern jedoch den Einsatz von Sonderfarben wie Purpur, Gold und Silber. Hierzu wird der Siebdruck verwendet, wobei auch dieses klassische Druckverfahren modernisiert wurde. Auch hierbei wird die Vorlage digitalisiert und anhand dieser digital bearbeiteten Vorlage werden durch ein chemisches Verfahren Schablonen erstellt, wobei jede Farbe einer eigenen Schablone bedarf. Durch die durchlässigen Stellen der Schablonen erfolgt der Druck. 

Eine weitere Form von modernem Kunstdruck ist die Herstellung von Kunstdrucken auf Holzplatten. Hierbei werden die Kunstdrucke auf Spezialpapier gedruckt und bei hohen Temperaturen mit einer Klebefolie auf die Platte aufkaschiert. Um die Leuchtkraft der Farben zu verstärken und die Oberfläche zu versiegeln wird eine Schutzschicht auf die Oberfläche aufgetragen, wobei auch die Kanten farblich angepasst und versiegelt werden. Ein auf der Rückseite der Platte angebrachter Trägerrahmen ermöglicht das direkte Aufhängen des sog. Decoblocks, ohne dass es eines zusätzlichen Rahmens bedarf.

Mehr Tipps, Vorlagen und Anleitungen zu Drucktechniken:

Teilen:

Kommentar verfassen