Nachhaltige Materialien im Posterdruck

Nachhaltige Materialien im Posterdruck

Der Druck von Postern ist schon lange eine beliebte Möglichkeit, um Informationen, Werbung und auch Kunst zu verbreiten. Doch in einer Gesellschaft, die ein immer größeres Umweltbewusstsein entwickelt, wächst auch das Interesse an nachhaltigen Materialien und Fertigungsverfahren. In diesem Beitrag schauen wir uns an, welche umweltfreundlichen Alternativen im Posterdruck möglich sind.

Anzeige

Nachhaltige Materialien im Posterdruck

Nachhaltigkeit und Qualität miteinander verbinden

Die Wahl eines geeigneten Materials für den Druck von Postern hängt von verschiedenen Faktoren ab. Neben der Haltbarkeit, der Druckqualität, der Auflage und den Kosten zählen dazu auch Umweltaspekte.

Die richtige Kombination aus nachhaltigen Materialien und modernen Drucktechnologien lässt ein umweltfreundliches Produkt entstehen, das bei der Qualität keine Kompromisse eingehen muss.

PVC-freie Materialien

Manche Poster werden auf Materialien gedruckt, die auf Polyvinylchlorid (PVC) basieren. Diese Materialien sind zwar langlebig, aber schwer abbaubar. PVC-freie Alternativen wie Polypropylen (PP) oder Polyester bieten mit Blick auf die Haltbarkeit und die Witterungsbeständigkeit ähnliche Vorteile.

Sie sind aber umweltfreundlicher, weil sie beim Abbau keine bedenklichen Stoffe freisetzen und zudem oft recycelt werden können.

Polypropylen ist als Druckmaterial sehr beliebt, weil es nicht nur robust und widerstandsfähig ist, sondern auch eine hervorragende Druckoberfläche bietet. Polyester wiederum ist sehr strapazierfähig und eignet sich bestens für einen langfristigen Einsatz im Außenbereich.

Recyclingpapier

Recyceltes Papier zählt zu den am häufigsten gewählten Optionen für einen nachhaltigen Posterdruck. Weil das Papier aus wiederverwerteten Papierfasern hergestellt wird, sinkt der Bedarf an frischem Zellstoff. Das schont einerseits die Wälder und verringert andererseits den Verbrauch von Wasser und Energie bei der Produktion.

Moderne Recyclingpapiere bieten inzwischen eine hohe Druckqualität. Außerdem sind sie in verschiedenen Grammaturen erhältlich, wodurch die Poster sowohl im Innen- als auch im Außenbereich eingesetzt werden können.

Bei der Herstellung von recyceltem Papier ist der Energie- und Wasserverbrauch niedriger als bei der Herstellung von Frischfaserpapier. Hinzu kommt, dass bei der Wiederverwertung weniger Chemikalien eingesetzt werden, was die Umweltbelastung zusätzlich senkt.

Nicht zuletzt entsteht weniger Abfall, weil das Altpapier nicht auf Deponien landet, sondern sinnvoll genutzt wird.

Biologisch abbaubare Tinten

Herkömmliche Drucktinten enthalten oft schädliche Chemikalien, die nicht nur für die Umwelt, sondern auch für die menschliche Gesundheit problematisch sein können. Biologisch abbaubare Tinten basieren auf pflanzlichen Ölen und natürlichen Pigmenten.

Daher sind sie eine umweltfreundliche und weniger giftige Alternative. Außerdem sind diese Tinten in aller Regel weniger flüchtig. Dadurch fällt die Luftverschmutzung geringer aus.

Biologisch abbaubare Tinten gibt es in vielen verschiedenen Farben. Die Farbwiedergabe ist ähnlich gut wie bei konventionellen Tinten. Hochwertigen Druckergebnissen steht so nichts im Wege.

Ein weiterer Pluspunkt ist, dass die Tinten oft weniger stark riechen. Druckereien haben damit die Möglichkeit, einerseits ihren ökologischen Fußabdruck zu reduzieren und andererseits bessere Arbeitsbedingungen zu schaffen.

Nachhaltige Materialien im Posterdruck (1)

Materialvergleich im Posterdruck

Die Nachhaltigkeit ist zwar ein wichtiger Aspekt. Doch im Posterdruck spielen auch die Haltbarkeit und die Druckqualität eine große Rolle bei der Auswahl der Materialien.

Besucher lesen auch gerade folgenden Beitrag:  Anleitung: Shibori - Batik mit Sprühfarben

PVC vs. Polypropylen

PVC ist für seine Langlebigkeit und Witterungsbeständigkeit bekannt. Aus diesem Grund wird der Kunststoff gerne für Poster für den Außenbereich eingesetzt. Polypropylen hat aber vergleichbare Eigenschaften.

Auch PP ist robust und wasserfest. Außerdem kann Polypropylen recycelt werden, was es zu einer umweltfreundlicheren Alternative für langlebige Poster macht.

Ein weiterer Pluspunkt ist, dass Polypropylen weniger wiegt als PVC. Das erleichtert sowohl die Handhabung als auch den Transport. Zudem senkt das geringere Gewicht den CO2-Ausstoß beim Versand.

Frischfaserpapier vs. Recyclingpapier

Recyclingpapier ist zwar umweltfreundlicher, kann aber eine geringere Weiße haben und weniger glatt sein als Frischfaserpapier. In den vergangenen Jahren haben sich die Druckeigenschaften von recyceltem Papier erheblich verbessert, sodass es inzwischen eine fast gleichwertige Alternative ist.

Trotzdem weist Frischfaserpapier in aller Regel eine höhere Brillanz auf und ermöglicht stärkere Kontraste. Vor allem bei farbintensiven Postern kann das ein klarer Vorteil sein.

Ein anderer Aspekt, der beachtet werden sollte, ist die Haptik des Papiers. Frischfaserpapier fühlt sich oft glatter und hochwertiger an. Bei Kunstdrucken oder hochwertigen Werbepostern kann das ein wichtiges Kriterium sein.

Recyceltes Papier hingegen kann oft mit einer interessanten Struktur und Optik punkten. Ein Poster kann dadurch einen besonderen, spannenden Charakter bekommen.

Kosten-Nutzen-Verhältnis nachhaltiger Materialien

Ein häufiges Argument gegen den Einsatz von nachhaltigen Materialien sind die höheren Kosten. Tatsächlich können hochwertige Recyclingpapiere und biologisch abbaubare Tinten teurer sein als herkömmliche Produkte. Allerdings stehen den etwas höheren Kosten langfristige Vorteile gegenüber.

Nachhaltige Materialien reduzieren den ökologischen Fußabdruck. Weil sie die Umweltbilanz verbessern und ökologische Verantwortung belegen, können sie dem Unternehmen zu einem positiven Image verhelfen.

Ein wichtiger Aspekt ist aber auch die Langlebigkeit der verwendeten Materialien. Je hochwertiger Druckmaterialien sind, desto widerstandsfähiger sind sie gegenüber Umwelteinflüssen und desto länger halten sie.

In der Folge werden weniger Nachdrucke notwendig, was die Umwelt schont und die Kosten senkt.

Fazit zu nachhaltigen Materialien im Posterdruck

Die Verwendung von nachhaltigen Materialien im Posterdruck eröffnet die Möglichkeit, umweltfreundliche Produkte herzustellen, ohne dass es zu Einbußen in der Druckqualität oder Haltbarkeit kommt.

Polypropylen oder Polyester als Alternativen zu PVC, Recyclingpapiere und biologisch abbaubare Tinten ermöglichen Herstellern und Verbrauchern, einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten.

Viele Druckereien bieten inzwischen spezielle Druckservices an, bei denen ökologische Kriterien im Vordergrund stehen. Dabei verwenden sie nachhaltig produzierte Papiere mit Zertifizierungen wie FSC oder PEFC, nutzen umweltfreundliche Tinten und arbeiten mit modernen, energiesparenden Druckverfahren.

Besucher lesen auch gerade folgenden Beitrag:  5 Möglichkeiten für textile Wandverkleidungen

Wer nicht nur optisch ansprechende, sondern auch nachhaltige Poster möchte, sollte deshalb nach solchen Angeboten Ausschau halten und die Preise vergleichen.

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Anzeige

Thema: Nachhaltige Materialien im Posterdruck

-

Übersicht:
Fachartikel
Verzeichnis
Über uns


drucktechniken99

Autoren Profil:
FB/Twitter

Veröffentlicht von

Autoren Profil:

Peter Siegmund, - Druckermeister, Martin Blechmann, - Medientechnologe Druckverarbeitung, Ella Bitzobski, - Mediengestalterin Digital und Print, Youtuberin Sevilart (Bastel-Dekovideos) sowie Ferya & Christian Gülcan, Künstler (Malerei), Inhaber von Medienagenturen (inkl. Grafikdesign & Print) Redakteur/in und Betreiber/in dieser Webseite schreiben hier Wissenswertes, Tipps, Ratgeber und Anleitungen zu Drucktechniken, Dekos, Basteln, Kunst, Design, Maltechniken und Druckverfahren.

Kommentar verfassen