Textildruck Stickerei

Textildruck Stickerei

Es gibt die unterschiedlichsten Druckmethoden im Textildruck. Stickerei ist dabei eine sehr edle und hochwertige Variante, bei der das Motiv nicht durch Farbauftrag, sondern durch Garne umgesetzt wird. Anhand der Vorlage, die als Datei in ein Grafikprogramm geladen wird, wird ein Stickprogramm, das die Dichte, die Richtung, die Abstände sowie die Reihenfolge der Stiche unter Berücksichtigung des Stoffes festlegt, erstellt. Dieser Vorgang wird auch als Punchen bezeichnet. 

Eine Stickmaschine überträgt das Motiv, das bei einer Größe von 8x8cm im Durchschnitt 8000 bis 10000 Stiche enthält, dann auf den zu bedruckenden Stoff, wobei der Textildruck Stickerei im Direktverfahren und als Transferverfahren benutzt.

Im Direktstick wird der Stoff unmittelbar bedruckt, während im Transferverfahren Aufnäher, sog. Stick-Patches, erstellt werden. Diese Aufnäher werden anschließend durch Aufnähen oder Aufbügeln auf dem Stoff fixiert. Bei der Applikationstechnik dient die Stickerei als Umrandung des Motivs, während die Effektstickerei das Motiv durch besondere Garne, wie etwa Metallgarne oder Effektgarne, veredelt. Eine sehr prägnante Form der Stickerei ist die 3-D-Stickerei. Dabei wird ein spezieller Schaumstoff zwischen Stoff und Stickerei eingefügt, wodurch die Stickerei eine dreidimensionale Optik erhält. Durch Stickereien können unterschiedlichste Motive dargestellt werden, die sowohl auf hellen, als auch auf dunklen Stoffen sehr gut zur Geltung kommen.

Zudem können Stickereien nahezu überall platziert werden und verleihen dem Textil nicht nur ein exklusives Aussehen, sondern sind waschbeständig und sehr lange haltbar. Dennoch haben auch Stickereien Nachteile. Sehr feine Konturen und Farbverläufe sowie sehr kleine Motive sind schwer realisierbar. Zudem ist die Erstellung eines Punchers aufwendig, zeitintensiv und, je nach Vorlage, kostenintensiv, auch wenn die Stickkarte nur einmal erstellt und immer wieder benutzt werden kann. An der Stelle, an der die Stickerei appliziert ist, verdickt sich der Stoff. Insbesondere bei sehr großen Motiven kann dies zu einer starren Oberfläche führen, die das Tragegefühl beeinträchtigt.  

Mehr Tipps, Vorlagen und Anleitungen zu Drucktechniken:

Teilen:

Kommentar verfassen