T-Shirts perfekt zusammenlegen – 2 Methoden

T-Shirts perfekt zusammenlegen – 2 Methoden

Bevor die frisch gewaschenen und gebügelten T-Shirts in den Schrank können, müssen sie ordentlich zusammengelegt werden. Hier sind 2 Methoden, wie das blitzschnell geht!

Ob das teure Designer-Shirt, ein besonders edles, vielleicht sogar selbst gestaltetes T-Shirt, ein T-Shirt für den Alltag oder das lässige, schon etwas ausgeleierte Lieblings-Shirt:

Sie alle wollen nach dem Waschen und Bügeln ordentlich gefaltet werden. Denn zum einen sollen sie ja gut aussehen und möglichst knitterfrei sein, wenn sie später angezogen werden. Und zum anderen müssen die T-Shirt-Stapel in den Kleiderschrank passen.

Nun ist es mitunter aber gar nicht so einfach, alle T-Shirts gleichmäßig zusammenzulegen. Schließlich haben die T-Shirts unterschiedliche Schnitte, sind mal schmaler und mal weiter, mal kürzer und mal länger. Selbst wenn die gleiche Technik beim Zusammenlegen angewendet wird, ist der Stapel dadurch nicht gleichmäßig.

Und besonders viel Spaß macht das Zusammenlegen der Wäsche zudem auch nicht. Aber Hilfe naht! Mit einer simplen Falthilfe lassen sich T-Shirts sekundenschnell perfekt zusammenlegen. Wir erklären, wie!

 

T-Shirts perfekt zusammenlegen – 1. Methode

Bei der ersten Methode, die beim ordentlichen Zusammenlegen von T-Shirts hilft, kommt eine selbstgebastelte Falthilfe zum Einsatz.

 

Die benötigten Materialien

  • stabiler Pappkarton
  • Lineal und Bleistift
  • Teppichmesser oder Schere
  • Paketklebeband

So wird’s gemacht

Als erstes wird festgelegt, welches Format die zusammengelegten T-Shirts haben sollen. Dafür kann ein ordentlich gefaltetes T-Shirt als Schablone dienen. Ebenso ist möglich, sich am Einlegeboden im Schrank zu orientieren. Auch wenn kürzlich ein Hemd gekauft wurde, kann das Papier oder der Karton im zusammengelegten Hemd eine ideale Vorlage sein.

Ist das Maß ermittelt, wird es sechsmal auf den Pappkarton übertragen. Sollen die zusammengelegten T-Shirts beispielsweise 25 x 35 cm groß werden, werden also sechs 25 x 35 cm große Rechtecke auf den Karton aufgezeichnet. Diese Rechtecke werden dann ausgeschnitten. Am einfachsten geht das mit einem scharfen Teppichmesser, eine Schere tut es aber genauso.

Nun werden die sechs Papprechtecke miteinander verbunden. Dazu werden sie in zwei Reihen aus je drei Rechtecken angeordnet. Mit zwei senkrechten Streifen breitem Klebeband werden die drei Rechtecke in der oberen Reihe zusammengeklebt. Ein langer, waagerechter Klebebandstreifen verbindet die beiden Rechteckreihen.

Beim Zusammenkleben ist aber wichtig, dass die Rechtecke wirklich nur nebeneinander liegen und nicht aufeinander. Denn die Seiten der Falthilfe müssen sich einklappen lassen. Aus diesem Grund wird das waagerechte Klebeband am mittleren Feld der unteren Reihe auch eingeschnitten. So lässt sich dieses Feld später besser nach oben falten. Die Falthilfe ist damit auch schon fertig.

 

So wird die Falthilfe verwendet

Um ein T-Shirt zusammenzufalten, wird das T-Shirt ausgebreitet und mit der Vorderseite nach unten auf die Falthilfe gelegt. Der Ausschnitt sollte dabei mittig an der oberen Kante des oberen, mittleren Rechtecks liegen. Dann wird zuerst die linke Seite der Falthilfe nach rechts umgeklappt und wieder geöffnet. Anschließend wird die rechte Seite der Falthilfe nach links umgeklappt und ebenfalls zurückgeklappt.

Zum Schluss wird das mittlere Rechteck in der unteren Reihe nach oben geklappt. Damit ist das T-Shirt auch schon zusammengelegt. Sollte der Bund überstehen, wird er noch zurückgefaltet oder nach innen eingeschlagen. Nun muss das T-Shirt nur noch von der Falthilfe genommen und in den Schrank gelegt werden.

Hier noch ein Bild dazu:

[T-Shirt 1]

 

T-Shirts perfekt zusammenlegen – 2. Methode

Wem das Falten mit der Falthilfe zu aufwändig ist, der kann es sich noch etwas einfacher machen. Auch bei der zweiten Methode kommt ein Hilfsmittel zum Einsatz. Bei diesem Hilfsmittel handelt es sich aber nur um ein einfaches, rechteckiges Stück Karton. Das Kartonrechteck wird auf das Maß zugeschnitten, das die zusammengelegten T-Shirts haben sollen.

 

So wird gefaltet

Zum Zusammenlegen wird ein T-Shirt mit der Vorderseite nach unten flach ausgebreitet. Dann wird das Kartonrechteck so auf das T-Shirt gelegt, dass sich der Ausschnitt mittig befindet und mit der Kartonoberseite abschließt. Nun wird die linke Seite des T-Shirts nach rechts gefaltet und glatt gestrichen. Sollte der Ärmel den Karton überragen, wird er bis zur Kartonkante oder bis zur Naht zurückgeschlagen. Anschließend wird die rechte Seite des T-Shirts nach links gefaltet und ebenfalls glattgestrichen.

Auch hier wird der Ärmel zurückgeschlagen, falls er den Karton überragt. Zum Schluss wird die untere Hälfte des T-Shirts nach oben geklappt. Sollte der Bund länger sein als der Karton, wird er zurückgeklappt. Nun muss das zusammengefaltete T-Shirt nur noch umgedreht und der Karton herausgezogen werden. Fertig!

Auch hierzu noch ein Bild:

[T-Shirt 2]

Mehr Anleitungen, Tipps und Ratgeber:

Thema: T-Shirts perfekt zusammenlegen – 2 Methoden

Teilen:

Kommentar verfassen