Textildruck Vorlagen

Textildruck Vorlagen

Grundsätzlich gibt es durch die richtige Wahl der verschiedenen Textilarten und unterschiedlichen Druckverfahren keine Einschränkungen für Textildruck Vorlagen. Der Siebdruck zählt zu den klassischen Druckverfahren und kann, wenn auch recht aufwendig, nahezu jede Vorlage darstellen. 

Dazu werden für jede Farbe Schablonen erstellt. Die Farbe wird direkt auf den Stoff aufgetragen oder beim Siebdrucktransfer zunächst auf ein beschichtetes Papier gedruckt und mittels einer Transferpresse auf den Stoff übertragen, wobei sowohl helle als auch dunkle Textilarten veredelt werden können. Textildruck Vorlagen, die als Vektorgrafik, also in Linien, Kurven und Flächen aufgebaut und in Dateiformaten wie .ai, .eps oder .cdr ausgegeben sind, können durch Flock- und Flexdruck dargestellt werden. 

Dazu werden die Umrisse des Motivs mit einem Schneidplotter aus einer Folie gelöst und mit einer Presse auf den Stoff transferiert. Allerdings müssen die Vorlagen hier neben dem Format eine Mindestgröße haben. Zudem können sehr feine Linien oder Farbverläufe nicht umgesetzt werden. Für sehr bunte Motive oder Fotovorlagen eignet sich der Digitaldruck.

Als Vorlagen reichen Bilddateien in Formaten wie .bmp, .tif, .jpg, .gif oder .png aus. Mittels Textiltinten wird das Motiv direkt auf den Stoff oder ebenfalls zunächst auf einen Druckträger übertragen, der auf den Stoff gepresst wird. Dieses Druckverfahren eignet sich besonders für kleine Auflagen oder Einzelstücke, wobei Sonderfarben nicht dargestellt werden können und für den Druck nur weiße oder helle Textilien in Frage kommen. 

Für den Übertrag von Vorlagen auf Polyesterstoffe eignet sich der Sublimationsdruck. Dabei dampfen die Sublimationsfarben vollständig in die Stofffasern ein, was den Druck sehr langlebig und kaum spürbar macht. Soll die Vorlage durch Stick übertragen werden, gilt es einige Punkte zu beachten.

Je kontrastreicher die Vorlage ist, desto besser wird das Ergebnis, aber nicht jedes Detail kann exakt umgesetzt werden. Daher werden Vorlagen für Stickprogramme zunächst aufgearbeitet und angepasst, liefern jedoch auf nahezu allen hellen und dunklen Textilarten interessante Ergebnisse.  

Mehr Anleitungen, Vorlagen und Tipps zu Drucktechniken:

Teilen:

Kommentar verfassen