Textildruck Fahnen

Textildruck Fahnen

Fahnen werden zu Dekorations- und Präsentationszwecken im Innen- und Außenbereich verwendet. Der Textildruck Fahnen ermöglicht durch eine reichhaltige Auswahl an bedruckbaren Textilien und unterschiedlichen Druckverfahren eine breite Palette an farbintensiven, leuchtenden und langlebigen Produkten. 

Die klassische Form sind hierbei Hissflaggen im Querformat, deren kurze Seite am Mast befestigt wird während die lange Seite weht. Bannerfahnen hingegen werden im Hochformat gedruckt und am Mast befestigt, so dass das Motiv auch bei Windstille vollständig sichtbar ist. Formflaggen aus Polyester werden an den Rändern nicht genäht, sondern heiß geschnitten. Spannbänder, Fassadentücher sowie Tischfahnen und Wimpel runden das Angebot ab. 

Als Druckverfahren kommen für den Textildruck Fahnen der Sublimationsdruck, der digitale Direktdruck oder der Siebdruck zum Einsatz. Beim Sublimationsdruck wird die Vorlage auf eine Folie übertragen, die anschließend mit der Transferpresse auf die Fahne gepresst wird.

Dabei werden die Farben in einen gasförmigen Zustand versetzt und dampfen in das Gewebe ein, sie sublimieren. Das Motiv weist sehr scharfe Konturen und leuchtende Farben aus, die Fahne ist lichtecht und wetterbeständig. Bei dünnen Materialien ist das Motiv beidseitig sichtbar. Mit dem Sublimationsdruck werden überwiegend weiße oder helle Polyesterstoffe und Mischgewebe gestaltet. Beim digitalen Textildruck wird das Motiv direkt auf den Fahnenstoff gedruckt. Dabei werden für Polyester Dispersionstinten, bei Seide Acid-Tinten und für Naturfasern wie Baumwolle, Leinen oder Viskose Reaktiv-Tinten verwendet.

Nach dem Druck werden die Farben durch Wasserdampf fixiert. Dieses Druckverfahren hat den Vorteil, dass auch kleine Auflagen und Einzelstücke schnell und kostengünstig gestaltet werden können. Die Druckqualität ist sehr hoch, nahezu alle Motive und Fotos können durch eine breite Farbplatte und mit Farbverläufen dargestellt werden. 

Für große Auflagen oder Motive mit Sonderfarben wie beispielsweise Gold und Silber eignet sich der Siebdruck. Durch die Verwendung hochwertiger Farben und eine entsprechende Nachbehandlung des Drucks weisen die Fahnen eine lange Haltbarkeit, Lichtbeständigkeit und Leuchtkraft aus. Allerdings ist der Siebdruck durch das Erstellen von Filmen und Schablonen für jede Farbe kostenintensiver und dauert durch das Druckverfahren selbst länger als der Digitaldruck.

Mehr Anleitungen, Vorlagen und Tipps zu Drucktechniken:

Teilen:

Kommentar verfassen