Tipps zu Batiktechniken

Übersicht und Tipps zu Batiktechniken  

Es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Möglichkeit, wie Textilien mithilfe der Batiktechnik gestaltet werden können. Das Grundprinzip bleibt dabei immer das Gleiche und besteht darin, dass der Stoff an einigen Stellen durch beispielsweise Abbinden abgedeckt wird. 

Anschließend werden die Textilien in ein Farbbad getaucht. Die Stellen, die vorher abgedeckt wurden, kommen mit der Farbe kaum in Berührung, wodurch interessante Muster entstehen.

Nach der letzten Färbung werden die Farben entsprechend der Anleitung des Herstellers fixiert. Durch die verschiedenen Batiktechniken ist es möglich, das Muster zu gestalten und grob anzulegen. Das Endergebnis bleibt jedoch immer auch eine kleine Überraschung, da es schwer vorherzusehen ist, wie viel Farbe der Stoff an welchen Stellen aufnimmt. 

Hier nun eine Übersicht und Tipps zu den verschiedenen Batiktechniken:

•        Abbinden.

Hierbei wird der Stoff entweder im Ganzen mit einem festen Faden oder einer Schnur umwickelt oder es werden einzelne Zipfel abgebunden. Durch das Abbinden entstehen kreisförmige Muster, wobei diese Muster umso deutlicher werden, je fester der Faden um den Stoff gewickelt wird. 

Wird der Faden also sehr fest gebunden, kommt an diesen Stellen kaum Farbe an den Stoff, so dass Kreise in der Grundfarbe des Stoffes zurückbleiben, wird der Faden nur lose gebunden, nimmt der darunter liegende Stoff etwas Farbe auf.

•        Knoten.

Diese Batiktechnik ist mit dem Abbinden vergleichbar, allerdings wird hier keine Schnur zu Hilfe genommen, sondern der Stoff selbst wird an verschiedenen Stellen verknotet. Die Muster, die hierbei entstehen, haben eine marmorähnliche Optik.

•        Falten.

Hierzu wird der Stoff zu einem kleinen Paket gefaltet und das Paket anschließend mit etwas Faden fixiert. Je nachdem, wie der Stoff gefaltet wurde, entsteht ein Muster aus Dreiecken, Karos oder Streifen. Anstelle des Fadens kann der Stoff auch mit Wäscheklammern fixiert werden. 

Dadurch kann das Muster dann zusätzlich gestaltet werden, beispielsweise indem der Stoff wie eine Ziehharmonika in gleichmäßige Falten gelegt wird und die späteren Linien durch Wäscheklammern in regelmäßigen Abständen unterbrochen werden. 

Ratsam ist aber, Wäscheklammern aus Kunststoff zu verwenden, denn Holzwäscheklammern verfärben sich.

•        Abnähen.

Um interessante Linienmuster einzufärben, wird der Stoff abgenäht. Dazu wird ein Faden auf eine dünne Nadel aufgefädelt. Anschließend werden eine oder mehrere Linien auf den Stoff aufgenäht, indem der Faden immer abwechselnd über und unter den Stoff geführt wird. 

Anschließend werden die beiden Enden des Fadens zusammengezogen und der Stoff auf diese Weise zusammengerafft.

•        Wachs.

Die einfachste Variante beim Wachsen besteht darin, das Wachs unmittelbar von einer brennenden Kerze auf den Stoff tropfen zu lassen. 

Daneben kann das Wachs auch im Wasserbad geschmolzen und anschließend auf den Stoff geträufelt oder mit einem Pinsel aufgetragen werden. 

Nach dem Färben werden größere Wachsplatten vorsichtig abgekratzt. Dann wird der Stoff zwischen Zeitungspapier gelegt und das restliche Wasser vorsichtig ausgebügelt.

•        Hilfsmittel.

Beim Batiken können unterschiedliche Hilfsmittel verwendet werden. So können einzelne Stoffpartien beispielsweise zusammengedreht und durch kleine Stücke eines ausgemusterten Schlauches gezogen oder es können Blätter, Steine oder Kugeln aus Alufolie in den Stoff eingewickelt werden. 

Außerdem können eingefärbte Stoffpartien mit Salz bestreut werden. Das Salz zieht dabei wieder etwas Farbe aus dem Stoff, wobei das Muster umso feiner wird, je feiner das Salz ist. 

•        Marmorieren.

Dabei wird der Stoff in mindestens zwei Farbtönen eingefärbt. Zunächst wird der Stoff dazu abgebunden und in der helleren Farbe eingefärbt. 

Anschließend wird der Stoff entweder geöffnet und neu abgebunden oder es werden weitere Schnüre um das bestehende Stoffpäckchen gewickelt. Danach wird der Stoff in das nächste Farbbad gelegt.

Mehr Anleitungen, Vorlagen und Tipps zu Drucktechniken:

Thema: Übersicht und Tipps zu Batiktechniken  

Kommentar verfassen